Über

Andere-Parteien.de /Sonstige-Parteien.de steht für:

- Überparteilichkeit

- Neutralität zu allen Parteien

- Objektive Berichterstattung

- Bietet allen “Anderen Parteien” eine Plattform – unabhängig von ihrer politischen Ausrichtung

- Stärkung der Demokratie

Quelle: infratest dimap/ARD

Quelle: infratest dimap/ARD

Der Anteil der Wähler an sonstigen Parteien schwankt bei Landtags-, Bundestags- und Europawahlen zwischen vier und fünfzehn Prozent. Die Tendenz in den vergangenen Jahre ist stets steigend. Während der stundenlangen Übertragungen an den Wahlsonntagen wird viel Zeit darauf verwendet, die einzelnen Wahlüberlegungen der Wähler der „großen Parteien“ aufzuschlüsseln. Die „Sonstigen“ werden, wenn nicht die Regie schon vor dem kompletten Vorlesen der Grafikeinblendung ins Wahlstudio schneidet, oftmals nur hastig vorgelesen. Dass aber auch hinter den „Sonstigen“ fast eine Millionen an Wählern stecken, wird dabei gerne in den Analysen vergessen. Exakte Ergebnisse bekommen Interessierte aber auch im Internet nur schwer.

Andere-Parteien.de / Sonstige-Parteien.de steht deshalb für eine faire, neutrale und transparente Parteieninformationspolitik aller Parteien!

Historie der Seite:

Andere-Parteien.de/Sonstige-Parteien.de ging im August vor der Bundestagswahl 2009 ans Netz. Die Betreiber dieses Portals sind Tobias Schlitzke (Berater & Unternehmer) und Martin Fuchs (Dipl. Kfm. Medienwirtschaft, Politikberater).